15.06.2022 19:00

DIGITALER KAPITALISMUS – Zur Ökonomie des Internets

Dipl.-Volkswirt Paul Köhler wirft einen Blick auf die Baupläne der aufregend andersartigen digitalen Plattformökonomie, in die wir alle als „Prosumer“ unausweichlich verwickelt sind.

Digitale Technologien haben sich in fast allen Arbeits- und Lebensbereichen fest etabliert. Nicht zuletzt die Versuche zur Bewältigung der Coronapandemie haben als Katalysator für einen virtuellen Entwicklungsschub in bislang noch nicht erschlossene (Privat)Sphären gesorgt.

Digitale Plattformen sind dabei ein revolutionäres Geschäftsmodell. Sie transformieren unsere Wirtschaftsordnung in einen digitalen Plattform-Kapitalismus: Nie gekannte virtuelle Dienstleistungen entstehen (z.B. parship), vorhandene Güter werden digital rekonfiguiert (Internet 4.0).

Klassische Märkte unterliegen „disruptiver“ Zerstörung (Uber, Airbnb, Netflix). Innovative Monopole agieren auf selbstgeschaffenen „Märkten in Privatbesitz“ (Google, Amazon, Facebook).